Vancouver Island

März, 2015 - Teil 3
Vancouver Reise
Von Vancouver nach Vancouver Island.
Ziel: Vancouver Island, Kanada
Entfernung: 50 km

Nach gut 20 Stunden mit Bahn und Flugzeug unterwegs, kamen wir endlich Vancouver an. Schon vor dem Antritt unserer Reise haben wir uns einen Jeep reserviert, den wir nach unserer Ankunft sogleich abholten. Unser Ziel: Vancouver Island. Um dort hinzugelangen, mussten wir mit dem Jeep zur Fähre fahren. Leichter gesagt, als getan. Wir standen im Stau – und zwar ziemlich lange. Unsere Fähre konnte nämlich nicht losfahren. Was uns total verblüfft hat – die Kandier waren trotz des langen Staus total tiefenentspannt. So kennt man das aus Deutschland nicht. Gegen 22 Uhr haben wir es dann aber doch noch geschafft und konnten nach Vancouver Island übersetzen.

Das Hoteldorf Tigh-Na-Mara

Nach ungefähr einer halben Stunde auf der Fähre kamen wir schließlich in Nanaimo an, wo wir im Tigh-Na-Mara, einem kleinen Hoteldorf mit Holzappartements, übernachteten. Am nächsten Morgen genossen wir erstmal unser typisch kanadisches Frühstück mit Eiern, Kartoffeln und Speck.

Das Tofino Whale Centre

Dann sind wir weiter durch Vancouver Island gefahren – vorbei an schönen Seen und Buchten. Unser Ziel: Tofino mit seinem Whale Centre. Denn an diesem Tag wollten wir Wale beobachten. Leider machte uns das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wir fuhren zwar eine halbe Stunde mit unserem Kapitän Howie Tom hinaus aufs Meer – wetterfest eingepackt in warme Anzüge – aber anstatt springenden Walen konnten wir lediglich deren Flossen oder einen kleinen Buckel aus dem Wasser ragen sehen. Andere Meeresbewohner zeigten sich aber – nämlich Fischotter und Seelöwen.

Das Wickanninish Inn

Gut durchgeschüttelt kamen wir nach unserer Bootstour im Wickaninnish Inn an – einem 5-Sterne Luxushotel, direkt am Meer und zwischen zwei Nationalparks gelegen. Das Hotel wurde perfekt in die Landschaft integriert. Überall wurde Holz und Schiefer verbaut. Die Naturmaterialien passen sich der Umgebung optimal an. Nach unserer Ankunft im Hotel begrüßte uns zunächst der Hoteldirektor Charles McDiarmid. Er ist nicht nur der Direktor, sondern auch der Besitzer dieser Luxusanlage. Wir gingen auf unsere Zimmer und waren noch mehr begeistert – ein atemberaubender Ausblick auf den Ozean und die Natur erwartete uns. Und auch das Abendessen im hoteleigenen Restaurant war ein Traum. Wir bekamen Lachshäppchen und Muscheln, Austern und Krabbensalat. Dazu wurde der Schaumwein Blue Mountain serviert. Das Hotel produziert übrigens alles selbst – sogar die leckeren Pralinen werden dort gefertigt.

Wickanninish Inn

Urlaub im Traumhotel auf Vancouver Island in der Nähe von Tofino. Hier wohnt man nicht nur fantastisch in tollen Zimmern sondern bekommt auch eine ausgezeichnete lokale Küche geboten. 

Bild des Tages

Blick aus dem Flugzeug

Weitere Artikel

Catch Beach Club auf Phuket in Thailand

Catch Beach Club auf Phuket in Bang Tao: Der Catch Beach Club ist einer der etwas gehobeneren Beachclubs auf Phuket. Er gehört zum Twin Palms Hotel - dies mag die Tatsache erklären. Es ist alles in weiss blau gehalten, sehr stylisch. Besonders fällt die große Anzahl...

Beachclub BLUESIAM auf Phuket in Thailand

Beachclub BLUESIAM Phuket in Bang Tao: Den Beachclub Blue Siam habe ich eigentlich nur durch Zufall entdeckt, als ich auf dem Weg zum Restaurant The Beach Cuisine am Bang Tao Beach war. Der Club ist jetzt nicht so stylisch wie der Catchclub, auch nicht so modern, neu...

Café del Mar Beachclub auf Phuket in Thailand

Café del Mar Beachclub auf Phuket in Kamala:Das Café del Mar setzt schon ganz ordentliche Standards. Pool, Poolliegen, Diskothek, Beachbar, direkter Zugang zum Strand. Ein ausgezeichnetes Restaurant. Der ordentliche Standard spiegelt sich allerdings auch in den...