Verhaltenskodex in Thailand

Verhaltenskodex in Thailand:

Jedes Land hat seine Bräuche, Traditionen, Vorschriften und Gesetze. Es ist beim Reisen wichtig diese zu beachten. Wenn man es nicht tut, kann man bestenfalls jemanden beleidigen, bei einem Gesetzverstoß kann durchaus sogar Gefängnis drohen.

Es ist also immer besser sich vorab zu informieren – was sollte man tun, was lassen und was auf jeden Fall vermeiden. Hier haben wir für Sie einige wichtige Punkte aufgezählt, die Sie bei Ihrem Thailandurlaub beachten sollten.

Anrede und Begrüßung

 

Wie in vielen asiatischen Länder ist auch in Thailand die richtige Anrede und Begrüßung sehr wichtig. Wenn man jemanden falsch begrüßt, kann er sehr schnell beleidigt werdet.

Traditionell sind thailändische Namen sehr lang und kompliziert, deshalb haben fast alle einen Spitznamen, der benutz wird. Seien Sie daher nicht überrascht, wenn auch Sie direkt mit Vornamen angesprochen werden.

Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Anrede Sie benutzen sollten, nehmen Sie am Besten Khun.  Das ist eine allgemeine höfliche Anrede, die immer genutzt werden kann.

Auch die Begrüßung ist anders als bei uns – man nennt sie Wai. Dies ist eine Verbeugung mit zusammengeführten Händen. Das Händeschütteln wird zwar immer mehr verbreitet, mit einem Wai sind Sie aber immer auf der sicheren Seite.

Berührungen

Die Thailändische Kultur wird stark durch Buddhismus und Hinduismus beeinflusst, amn findet aber auch Chinesischen Einfluss. Viele Thais glauben daher, dass der Kopf als höchster Teil des Körpers die Seele und das spirituelle Zentrum eines Menschen beinhaltet. Vermeiden Sie es in Ihrem Urlaub lieber, anderen Menschen an den Kopf zu fassen. Nicht nur Erwachsenen, aber auch Kindern und Säuglingen!

Auch Küsse und Umarmung in der Öffentlichkeit sollten Sie lieber vermeiden. Solche Berührungen werden oft alls unangemessen gesehen. Händchen halten sollte aber okay sein.

Drogen

So wie in Deutschland auch ist es in Thailand strafbar und illegal Drogen zu konsumieren und zu besitzen. Die Folgen können in Thailand aber viel drastischer sein.

Bei Marihuana oder Haschisch kommen Sie wahrscheinlich mit einer Geldstrafe oder lebenslangem Urlaubsverbot in Thailand davon. Bei härteren Drogen geht´s ins Gefängnis, bei Drogenhandel droht sogar die Todesstrafe.

Sprache lernen

Es ist natürlich kein Muss, trotzdem ist es immer gern gesehen, wenn man ein paar Worte oder sogar kurze Sätze in der einheimischen Sprache sagen kann. Begriffe wie “Hallo.” “Ja” “Nein” “Danke” und “Bitte” sollten Ihnen reichen. 

Gesundheit

Gesundheit

Gesundheit in Thailand: Im Urlaub krank zu werden oder sich sogar einen Virus oder eine Bakterie als Souvenier mit nach Hause nehmen will niemand. Vor allem in Südostasien ist es oft einfach sich irgendwas "zu holen", da die Hygienestandards doch niedriger als in...

mehr lesen
Tempelbesuche in Thailand

Tempelbesuche in Thailand

Tempelbesuche in Thailand:Wer Urlaub in Thailand macht besichtigt früher oder später mindestens einen Tempel. Ist auch verständlich, denn die Tempel sind wunderschön. Ob groß oder klein, alle sind üppig geschmückt, mit viel Gold, Statuen, Gebetstätten,... einfach...

mehr lesen
Urlaub in Thailand

Urlaub in Thailand

Urlaub in Thailand:Bald ist es wieder so weit - die Flüge und das Hotel sind gebucht, die Vorfreude ist riesig, der Urlaub in Thailand kann beginnen. Was sollten Sie aber alles mitnehmen? Auf was sollten Sie sich unbedingt vorbereiten? Wir helfen Ihnen weiter, sich...

mehr lesen
Ultimative Packliste für Thailand

Ultimative Packliste für Thailand

Urlaub gebucht, jetzt heißt es: Koffer packen!Es ist so weit - die Flüge und das Hotel sind gebucht, die Vorfreude ist rießig, die Koffer müssen gepackt werden. Aber was sollten Sie eigentlich alles mit nach Thailand nehmen? Wir helfen Ihnen Ihren Koffer effektiv zu...

mehr lesen